MMK FRANKFURT 1991-1984

1991 – 1984

1991 Im Mai Eröffnung des Museum für Moderne Kunst in im Zentrum der Stadt Frankfurt. Das Museumskonzept basierte auf der Idee, individuelle Räume für einzelne Künstler einzurichten verbunden mit den sogenannten „Szenenwechsel“ Ausstellungen, die jedes halbe Jahr verändert wurden. Zwischen 1991 und 2002 fanden XXII Szenenwechsel Ausstellungen statt.

1989 Kurator und Organisator des Ausstellungsprojektes “Zeitgenössische Kunst im städtischen Raum” in Kooperation mit dem Förderkreis Schöneres Frankfurt, Areal Dom/Römerberg, Frankfurt am Main. Gezeigt wurden ortsspezifische Werke von: Catherine Beaugrand, Richard Deacon, Lutz Fritsch, Owen Griffith, Ottmar Hörl, Joseph Kosuth, Sol Lewitt, Christiane Möbus, Bruce Nauman, Fabrizio Plessi, James Reineking, Michel Sauer, Joel Shapiro, Franz Erhard Walther.

1989-1994 Lehraufträge zu Themen der Gegenwartskunst an der Philips-Universität, Marburg.

Seit 1984 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1989 Oberkustos und seit 1991 Stellvertretender Direktor am Museum für Moderne Kunst (MMK), Frankfurt am MainKoordinator für den im Jahr 1991 eröffneten Museumsneubau in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Prof. Hans Hollein, Wien. Federführende Entwicklung der Museographie. Konzeption der Sammlung in Kooperation mit dem Gründungsdirektor des Museums Prof. Peter Iden und dem von 1988 bis 2001 amtierenden Direktor Jean-Christophe Ammann. Verantwortliche Organisation, Budgetierung und Verwaltung des Museums. Konzeption für die pädagogischen Abteilung und Pressestelle. Kurator zahlreicher Ausstellungen zu Künstlern und Themen der Gegenwartskunst.

Curator and Co-Editor mit Peter Iden der ersten Überblicksausstellung der Sammlung des Museum of Modern Art / Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main unter dem Titel „Bilder für Frankfurt“ im Museum of Architecture / Architekturmuseum, Frankfurt am Main 1985.
Bill Viola: The Stopping Mind, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main 1991.* (Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Carl Andre: Extraneous Roots, Karmkeliterkloster, Frankfurt am Main 1991.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter, Ed.)

Walter De Maria, Works from the 60ies: Cage, 4-6-8 Series, Triangle – Circle – Square, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main 1991.* (Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Claes Oldenburg: Bedroom Ensemble, 1963, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main 1991.* (Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Sechs Künstler – Sechs Räume: Carl Andre, Thomas Bayrle, Bruce Nauman, Arnulf Rainer, James Turrell, Mathias Völcker, Galerie Jahrhunderthalle Hoechst, Frankfurt am Main 1991/92.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Preview and Opening of Museum für Moderne Kunst Frankfurt, May 1st, 1991.

Kapitel 2. Ausstellung zur Kunst in Frankfurt 1991, Co-Kurator, Karmeliterkloster, Frankfurt am Main 1991.*

Das Museum für Moderne Kunst zu Gast in der Galerie Jahrhunderthalle Hoechst: Silvia Bächli, Heiner Blum, Walter Dahn, Peter Rösel, Manfred Stumpf, Galerie Jahrhunderthalle Hoechst, Frankfurt am Main 1990.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Contemporary Art in urban space / Zeitgenössische Kunst im städtischen Raum, Frankfurt am Main 1989-1991.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter, Ed.)

Charlotte Posenenske, Galerie Jahrhunderthalle Hoechst, Frankfurt am Main 1990.* (Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Rolf lauter, Zur Kunst in Frankfurt 90, Co-Kurator, Karmeliterkloster, Frankfurt am Main 1990.* (Catalog: Rolf Lauter)

Dalla Pop Art Americana alla Nuova Figurazione, Padiglione d’Arte Contemporanea, Mailand 1987.* (Concept, Coordinator & Catalog: Peter Iden / Rolf Lauter, Ed.)

Bilder für Frankfurt  – Paintings for Frankfurt , Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main 1985.* (Concept, Coordinator & Catalog: Peter Iden / Rolf Lauter (Ed.)