PUBLIKATIONEN & TEXTE 2003

2003

Von November 2002 bis November 2007 Direktor der Kunsthalle Mannheim. Entwicklung einer neuen Museumskonzeption unter dem Titel „Die Neue Kunsthalle I – IV – Ein lebendiges Museum der Dialoge“ (2003-2005). Kernpunkte des neuen Modells sind eine Cross-Over-Struktur mit ungewohnten überzeitlichen Werkkonstellationen und Werkgruppen unterschiedlichster Medien (Malerei, Skulptur, Objekt, Grafik, Zeichnung, Installation, Video und anderen Medien), Werken aus verschiedenen Kulturen, historischen Epochen und Künstlern. Seit dieser Zeit verschiedene Konzepte für Museumsmodelle der Zukunft.

Kurator verschiedener Ausstellungen zu Künstlern und Themen der zeitgenössischen Kunst, u.a. zu Thomas Zipp (2007), Matthias Weischer (2007), Tal R (2007), SEO(2007), Pat York (2006), Jaume Plensa (2005), Cecily Brown (2005), Yan Pei-Ming (2004/5), Horst Hamann (2005),Martin Parr (2005), Peter Fink (2005), Alastair Thain (2005), Yang Fudong (2004), Gary Hill (2004), Nigel Hall (2004),Juergen Teller (2004), Arthur Omar (2004).

Im Jahr 2007 Programmgestaltung und zweite Neupräsentation der Sammlung im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Kunsthalle Mannheim. Die „H.W. [&] J. Hector Stiftung“ stiftet dem Museum zum 100-jährigen Museumsjubiläum die für die Außenarchitektur konzipierte Lichtinstallation „Four Eyes“ (2007) des Amerikaners James Turrell. Beendigung des Direktorats zum November 2007.

In diesem Jahr Gründung der K & K Stiftung – Gemeinnützige GmbH für Kunst und Kultur zur Förderung junger Künstler und Projekte der zeitgenössischen Kunst.

2006/07 Neukonzeption und Realisierung des „Skulpturen Park Kunsthalle“ mit zahlreichen Leihgaben sowie unter Anwendung eines neuartigen Lichtkonzeptes zur Nacht-Präsentation der Architektur. 

April 2006 Eröffnung der ersten umfassenden Neupräsentation der Mannheimer Museumsbestände unter dem Titel „Full House – Gesichter einer Sammlung“. 2006/07 Neukonzeption und Realisierung des „Skulpturen Park Kunsthalle“ mit zahlreichen Leihgaben sowie unter Anwendung eines neuartigen Lichtkonzeptes zur Nacht-Präsentation der Architektur. 

2006 – 2011 Mitglied des Scientific Comitee am Museo d’Arte Moderna Rovereto (MART).

2006 entstehen in Zusammenarbeit mit dem englischen Architekten David Adjaye eine Neukonzeption sowie erste architektonische Entwürfe für einen Neubau des Kunsthallen Erweiterungsbaus von 1983. 

2006 – 2011 Mitglied des Scientific Comitee am Museo d’Arte Moderna Rovereto (MART).

2004 Konzeption für und Gründung des „Hector Forschungszentrums“ und „Hector Kreativitätszentrums“ in der Kunsthalle Mannheim. Seit 2005 Vorlesungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts an der Universität Mannheim. Ab diesem Jahr Einführung des “Metzler’schen Salons” für Kunstgespräche und Symposien in der hierfür restaurierten Alten Bibliothek der Kunsthalle.

 

The New Kunsthalle II: natural – physical – sensual  /  Die Neue Kunsthalle II: natürlich – körperlich – sinnlich, Kunsthalle Mannheim 2004.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter, Ed.)

Arthur Omar: Photography and Videos  /  Arthur Omar: Fotoarbeiten und Videoprojektionen, Kunsthalle Mannheim 2004. (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter)

Rolf Lauter (Hg.), Mit den Augen des Sammlers. Hommage an Heinrich Vetter, Kunsthalle Mannheim 2003.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter, Ed.)

Underground Dialogs 1: Landscape Sublime. Printed works and drawings from the Collection meet Contemporary Art  /  Dialoge im Bunker 1: Sublime Landschaften. Ausgewählte Werke der Graphischen Sammlung im Dialog mit zeitgenössischer Kunst, Kunsthalle Mannheim 2003.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter, Ed.)

The New Kunsthalle I: Re-Presenting the Collection  /   Die Neue Kunsthalle I: Erste Neupräsentation der Sammlung, Kunsthalle Mannheim 2003.* (Concept, Coordinator & Catalog: Rolf Lauter, Ed.)

Blickachsen IV: Sculpture Park Bad Homburg  /  Eine Skulpturenausstellung im Englischen Park, Bad Homburg 2003.* (Curator & Catalog: Rolf Lauter)